"Ich  bestärke Menschen,

ihr Potential zu nutzen und erfolgreich ihren eigenen Weg zu gehen."

 

Querdenker, Weltengänger, Freigeist, Kosmopolitin, Brückenbauerin, Culture Clash – alles Teil von mir.

Mit Wurzeln im Orient und Okzident stets zwischen den Welten gewandert, waren Themen wie Identität, Sinnhaftigkeit und Brückenbauen früh aktuell für mich. Als Hinterfrager und Optimierer raus aus der Komfortzone erkannte ich, dass Welten miteinander zu verbinden oft so viel bereichernder ist als das Gewöhnliche; doch ebenso herausfordernd. Dazu gehört auch das Denken in kreativen, neuen Ansätzen mit einer Portion Überzeugung, Mut und Ausdauer, um äußeren Beschränkungen und Zugzwang zu widerstehen. Erkannt, dass in uns so viel ungenutztes Potential schlummert, das uns zu Quantensprüngen befähigt, wenn wir es nur nutzen, unterstütze ich meine Klienten als Empowerment Coach & Trainer genau darin - sich selbst, ihr Potential, ihre Mission und Ziele finden, einen Masterplan erstellen und losgehen.

Neben Aus- und Fortbildungen ziehen sich das Personal Development, Coaching,  Training und Mentoring von Menschen wie ein roter Faden durch mein Leben. Dazu gehören u.a. Studium der Mehrsprachigen Kommunikation, be- und vereidigte Übersetzerin, Abschluss in BWL&Internationales Management, ausgebildeter Coach für Persönlichkeits- und Personalentwicklung, EMDR Touchpoint Coach, ECHA Coach, Specialist in Coaching the Gifted und Sprachcoach.

Vor Jahren zuletzt als Angestellte in einer für mich reizlosen Branche tätig, wurde die Frage nach Sinnhaftigkeit und Erfüllung immer lauter. Nach einem stressigen Jahr in der Großstadt fand ich mich während einer Reise an einem leeren Strand auf einer kleinen Insel in Indonesien wieder. Während ein einzelner Hahn vor sich hingackernd an mir vorbeispazierte, fragte ich mich nicht, was ich an diesem surrealen Ort machte, sondern viel mehr, ob das, was ich das ganze Jahr gemacht hatte, wirklich war, was ich wollte? Die Antwort war klar – NEIN.
Diese Reise bescherte mir weitere Grenzerfahrungen und erinnerte mich deutlich daran, was im Leben wirklich zählt und dass wir alle in dieser kurzen Zeit das tun sollten, wozu wir berufen sind und was einen Nutzen in die Welt trägt. Eben unseren eigenen Weg gehen. Also bündelte ich all mein Know-how und mache heute, worin ich einfach gut bin – Menschen befähigen und bestärken, ihr Potential zu erkennen, ihnen den Weg aus der Komfortzone zu zeigen und über sich hinauszuwachsen.

Einen positiven Unterschied im Leben von Menschen bewirken.

 

Was noch interessant sein könnte

  • Man findet mich nicht in Schubladen. Ich bin der Typ, der alt mit neu verbindet, Ballett mit Rap, Retro mit Rock, Nadelstreifen trifft auf rote Turnschuhe...
  • In mir steckt ein kreatives Feuerwerk - Brainstorming mit motivierten Menschen für sinnhafte Projekte sowie deren Umsetzung bereitet mir Freude.
  • Als Reisejunkie bin ich mir unterwegs näher als sonst. Ein bisschen Mary Poppins, welche den Ort wechselt und andere bei ihrem Veränderungsprozess begleitet;
    nur, dass ich danach erreichbar bleibe.
  • Ich bin leidenschaftliche Hennakünstlerin.
  • Für mich ist das Leben eine Reise, auf der jeder eine Aufgabe hat.

Etwas von meiner endlosen ToDo-Wunschliste

  • Implementierung eines großartigen Nachhaltigkeitsprojekts
  • Kitesurfing auf Hawaii
  • Sprintreiten in der Mongolei
  • mit einem Mantarochen und einer Schildkröte schwimmen

meine methodik

Wofür ist Coaching gut?
Kurz gesagt: Coaching dient der Klärung und Lösung von Herausforderungen und Problemen, beim Aufbau von Kompetenzen und dem gesunden Umgang mit Veränderungen. 
Allerdings:
Je nach Situation, Umständen und Stadium des Prozesses, ist häufig auch ein Training und eine Beratung nützlich oder für das Ziel gar notwendig. Dies erkannt, biete ich meinen Klienten die optimale Dienstleistung, indem ich mich je nach Bedarf auf diesen 3 Ebenen flexibel bewegen kann. So kann ich als Coach auf einzelne Personen eingehen, als Trainerin Gruppen anleiten sowie als Beraterin z.B. bei Struktur- und einzelnen Prozessfragen wirken.

 

Für wen ist mein Coaching&Training?

Mein Coaching und Training ist für Menschen und Unternehmen, die an ihrer eigenen Entwicklung interessiert und bereit für eine Veränderung sind. Es geht ihnen darum, ihr Denken, Fühlen und Handeln zu verbessern, mit dem Ziel: ihre Ausgangssituation zu optimieren, angestrebete Ziele zu erreichen, der Stresslinderung und Gewinnung von Klarheit zu bestimmten Fragestellungen u/o in ungewissen Lebenslagen Stabilität zu gewinnen bzw. eine förderliche Richtung einzuschlagen und wieder mehr Selbstvertrauen zu gewinnen. Coaching verläuft nach der Struktur Erkennen, Annehmen, Verändern. Das heißt, einen Coachingprozess in die Umsetzung zu bringen, liegt an der aktiven Teilnahme des Klienten als Hauptakteur, welcher durch den Coach begleitet und, wo notwendig, angeleitet wird. Nur durch den Coachee selbst, kann letztlich eine Veränderung erlangt und Ziele erreicht werden. 


Wie ich arbeite
Zu meinem Methoden-Pool aus integrativem und systemischem Coaching gehören eine Vielzahl von Werkzeugen. Es handelt sich hierbei um multisensorische Interventionen, d.h., es werden  unterschiedliche Sinneskanäle angesprochen. So erreichen wir ein besonders effektives Coaching. Das integrative Coaching&Training ist methodenübergreifend und bietet mit dem Gedanken, dass es kein Patentrezept für alle gibt, eine Vielzahl von Werkzeugen und Techniken an, die je nach aktuellem Bedarf des Klienten zum Einsatz kommen. Dazu gehören auch Instrumente aus dem systemischen Coaching, wo es um die Frage von Strukturen geht, in denen Sie sich entwickelt haben und aktuell befinden. Das können Rollenmodelle, Glaubenssätze und andere Prägungen sein. Werkzeuge aus dem integrativen Coaching:

 

 

Unser Coaching beginnt mit der Klärung des Coachingziels. Im Anschluss gehen wir in die Ermittlung des Ist-Soll-Zustands. Dann beginnt die Transformationsarbeit mit einer Auswahl der oben erwähnten Instrumente. Während dieser Zeit (und auf Wunsch im Anschluss) kommen wir zusammen, um den Verlauf und erreichte Meilensteine zu reflektieren und, wo notwendig, zu justieren.